Sonntag, 16. Oktober 2011

Sarlat


Die heute wieder restaurierten schön restaurierten Patrizierhäuser stammen meist aus der Zeit nach dem 100-jährigen Krieg. Sie gerieten nach der französischen Revolution in Vergessenheit. Geldmangel erhielt die Grundstruktur, die Häuser indes verfielen. 
Erst 1962 wurde Sarlat gerettet und durch ein staatliches Programm wiederaufgebaut. Die "Totenlaterne" (Laterne des Mortes) ist ein einzigartiges Bauwerk Sarlats mit heute nicht mehr bestimmbarer Funktion. So könnte es eine Totenkapelle, ein Verlies oder eine Warnleuchte gewesen sein. Ich tendiere eher zu einer Raketenabschussbasis oder einem überdimensionierten Zäpfchen.


The beautifully restored patrician houses date mostly from the period after the Hundred Years' War. They fell into oblivion after the French Revolution. By the lack of money, the houses fell into disrepair, however. 
Sarlat was rescued in 1962 and rebuilt by a governmental program. The "Dead Lantern" (Laterne des Mordes) is a unique building with an now unknown functionIt could have been a mortuary chapel, a dungeon or a warning light. I tend to see a missile base or an oversized uvula. 


• Wasserfarbe auf Papier • 25 x 25 cm •
• Watercolor on paper • 9.8 x 9.8 inch •
Erhältlich auf Anfrage. Available on Request.

Keine Kommentare:

Kommentar posten